Volleyball-Mixed Bottighofen

Elf Mixed-Mannschaften aus Turnvereinen aus dem ganzen Kanton haben am Mixed-Turnier in Bottighofen teilgenommen. Die Romanshorner Routiniers liessen die fleissigen Münsterlinger Gastgeber hinter sich.


Am Sonntag, 4. November, fand das Volleyball-Mixed-Turnier des Thurgauer Turnverbands (TGTV) in Bottighofen statt. Elf Mannschaften, davon drei von den Organisatoren Münsterlingen selbst, kämpften um den Sieg. Sie waren in zwei Gruppen eingeteilt, in welchen sie am Morgen die Vorrunden spielten. Am Nachmittag trafen die gleichplatzierten der beiden Gruppen in den Finalrunden aufeinander.


Hochstehendes Finale

Im Finale setzten sich die Vorjahreszweiten und langjährigen Teilnehmer des TV Romanshorn gegen Münsterlingen 2 im ersten Satz mit 25:20 und im zweiten mit 25:21 knapp durch. "Wir sind wie jedes Jahr zum Plausch dabei; schön dass es immer so gut klappt", strahlten sie schon vor Beginn des Finals. Aber auch die Münsterlinger Gastgeber hatten trotz Finalniederlage Grund zum Strahlen, schnappte doch Münsterlingen 3 dem Team «Extreme», einer Mixed-Truppe aus Volleyballerinnen und Faustballern, den dritten Platz weg.


Viele kleine und grosse Fans

Die Münsterlinger hatten sich spontan bereit erklärt, die Turnierorganisation zu übernehmen: "Ich habe meine Vorstands-kollegen angefragt und es kam fünfmal ein «Ja» – das war die erste Überraschung", erzählt der Münsterlinger Oberturner Stefan Schneider. "Dass wir dazu noch drei konkurrenzfähige Mannschaften stellen konnten, war für mich heute die zweite Überraschung!", strahlte er an der Rangverkündigung. Lautstark und tat-kräftig unterstützt wurden sie durch den Münsterlinger Vereinsnachwuchs, der am Kaffee- und Kuchen-Stand für die Bewir-tung sorgte und zusammen mit vielen Zuschauern für eine tolle Stimmung sorgte.